Sabine Sophia Rogg

Hypnose & Therapie

Ängste & Phobien

Angst ist etwas, das fast jeder Mensch schon erlebt hat. Wenn wir Erfahrungen machen, die für uns sehr unangenehm oder gar bedrohlich waren, entwickeln wir Angst vor etwas Ähnlichem in der Zukunft. Grundsätzlich soll uns dieses Verhalten schützen. Die Definition dessen, was unter „Angst“ zu verstehen ist, ist in anerkannter Weise vom Philosophen und Psychiater Karl Jaspers gegeben worden: „Ein häufiges und qualvolles Gefühl ist die Angst. Furcht ist auf etwas gerichtet, Angst ist gegenstandslos.“

Körperliche Begleitsymptome sind häufig:

  • Zittern
  • Herzrasen
  • zugeschnürte Kehle
  • Trockener Mund
  • kalter Schweiß
  • Unruhe oder Bewegungslosigkeit
  • Schwindel

 

Unterscheidung Angst und Phobie

Bei der generalisierten Angststörung handelt es sich um eine diffuse Angst vor alltäglichen Ereignissen und Problemen über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten.  Anspannung, Besorgnis und Befürchtungen sowie evtl. weitere psychische und körperliche Symptome können auftreten.

Bei den Phobien erfolgt im Sinne der Angstabwehr eine unrealistische Verschiebung des Angstobjekts, d.h. es entsteht eine Angst vor Dingen oder Situationen, die durch den Willen nicht beeinflussbar ist. Die gesunde Angstabwehr funktioniert nicht mehr und es kommt zu immer ausgedehnterem Vermeidungsverhalten.

 

Die häufigsten Phobien sind:

  • Agoraphobie: Furcht vor oder Vermeidung von Menschenmengen, öffentlichen Plätzen, Reisen allein oder Reisen von Zuhause weg.
  • soziale Phobie: Furcht vor oder Vermeidung von sozialen Situationen, bei denen die Gefahr besteht, im Zentrum der Aufmerksamkeit zu stehen, Furcht, sich peinlich oder beschämend zu verhalten.
  • spezifische Phobien: unangemessene Angst vor bestimmten Objekten oder Situationen wie z.B. Tiere (Spinnen, Hunde etc.), Alltagssituationen (Flugzeug, Höhe, Tunnel, Prüfung etc.), körperlichen Erfahrungen (Spritzen, Erbrechen, Blut)

 

Folgende Kriterien sprechen für eine phobische Störung:

  • die Angst ist der Situation erkennbar nicht angemessen
  • die entsprechenden Angstreaktionen halten deutlich länger an, als nötig wäre
  • die besonders geartete Angst ist durch die Betroffenen weder erklärbar, beeinflussbar noch zu bewältigen
  • die Ängste führen zu deutlichen Beeinträchtigungen des Lebens der Betroffenen
  • die Ängste schränken den Kontakt zu fremden Menschen ein

 

Panikattacke

Angst- und phobische Störungen können von Panikattacken begleitet sein. Diese treten unvorhersehbar plötzlich auf und dauern zwischen drei bis zu 20 Minuten an.

Prüfungsangst

Bei der Prüfungsangst werden ebenfalls frühere unangenehme Erfahrungen getriggert, allerdings müssen diese Erfahrungen gar nicht zwingend mit einer Prüfung zu tun gehabt haben. Häufig ist ein Selbstwertzweifel  oder auch Angst vor größeren Menschenmengen damit verknüpft. Mit Hilfe von Hypnose und Meridianklopftechnik lassen sich diese Themen sehr wirkungsvoll beeinflussen, so dass Sie sicherer und entspannter duch die Prüfungssituation kommen.

Hypnose, Yager-Code und Klopftechniken

Wenn die Ängste das Leben so weit beeinflussen, dass ein gesunder Alltag nicht mehr möglich ist, wenn die "Angst vor der Angst" zu immer stärkerem Vermeidungsverhalten und Einschränkungen führt, gibt es verschiedene Behandlungsmethoden zur Entspannung oder Veränderung des konditionierten Angstverhaltens. Dadurch kann auch der Stress im Alltag reduziert werden.

Wenn es einen markanten Ursprung im Leben für die Angst gab (nicht bewusst!), nutze ich auch hier die analytische Arbeit, um die Ursache herauszufinden und wenn möglich aufzulösen .

Und immer wird auch die ressourcenorientierte Arbeit mit einfließen, damit Sie sich Ihre Lebensqualität zurück erobern können. Dazu werden die in Ihnen liegenden Kräfte und Fähigkeiten (Ressourcen) angesprochen und bewusst gemacht, so dass Sie sie wieder für sich nutzen können.

Die Klopftechniken unterstützen bei diesen Veränderungen und können auch ideal selbst vom Klienten angewendet werden.

 


Für weitere Fragen kontaktieren Sie mich gerne persönlich! Tel.: 0451/5044782